MILBENSPERRE -  Neuheit!

Jeder Hühnerhalter kennt das Problem, viele waren / sind davon betroffen: wie kleine Vampire überfallen die roten Vogelmilben nachts unsere Hühner, der daraus resultierende Blutverlust schwächt das Huhn, vermindert die Legeleistung und kann zum Tod des Huhns führen. Die Milben sind schwer zu entdecken, denn tagsüber verstecken sie sich in den Ecken und Ritzen im Stall. Wenn erst einmal viele Milben im Stall sind, wird man sie schwer wieder los. Medikamente / Chemie / Abflammen ist alles aufwendig, teils gefährlich und schadet evtl. den Hühnern.

Deshalb lieber vorbeugen als zu spät reagieren: unsere Milbensperre verhindert, dass die Milben den einfachen Weg über die Sitzstange zu den schlafenden Hühnern nehmen können. Das in die Milbensperre gefüllte Glypolsan wirkt wie ein Burggraben und ist für Milben unüberwindbar. Die Milben, die nicht im Glypolsan ertrinken, werden sich nach und nach aus dem Stall verziehen, da sie keine Futterquelle mehr finden.

Bei einem bereits vorhandenen starken Milbenbefall kann die Milbensperre leider nicht helfen. Hier müssen die Milben zuerst mit Sapolsan reduziert werden. Nach erfolgreicher Bekämpfung hilft dann die Milbensperre, eine Neuausbreitung zu verhindern.


Milben können übrigens nicht springen! Allerdings können Milben auf den Hühnern in den Stall gelangen, oder sie lassen sich nachts von der Decke auf die Hühner fallen. Unsere Milbenfalle bietet auch hier eine Abhilfe: im Deckel der Milbenfalle ist eine Versteckmöglichkeit integriert, in die sich die Milben tagsüber zurückziehen können. Der Deckel kann mit einem Handgriff entfernt, kontrolliert und ggf. gereinigt werden. Diese Funktionalität ist einzigartig!

Milbensperre Boden2.jfif